Sonja Grabo

Ich bin 1960 in Niederösterreich geboren und aufgewachsen und lebe seit mehr als 20 Jahren mit meiner Familie in Wien. Das Aufwachsen auf dem Land, das unmittelbare Erleben der Jahreszeiten im Wachsen, Werden und Vergehen hat mich sehr geprägt. Natur und Spiritualität sind mir für mein eigenes Leben und auch für meine Arbeit als Therapeutin wichtige Kraftquellen geworden.

Ein kleines Beispiel dazu. Als ich ein Blumenbeet in meinem Garten anlegte und in der Schachtel die Blumenzwiebeln eingehend betrachtete wurde ich ganz andächtig. Es wurde mir bewusst, dass in diesen Zwiebeln, in jeder einzelnen, alles angelegt ist. Ihre Art, der Duft, die Farbe, die Größe – sie ist mit allem ausgestattet, was diese Blume so einmalig macht. Aber wird sie auch die Bedingungen erhalten, damit sie all das Wunderbare, ihre Einmaligkeit entfalten kann? Bekommt sie genug Wasser und Licht? Wird sie genug beachtet oder werden ihre zarten Blätter übersehen? Was auch immer geschehen mag, ich darf darauf vertrauen, dass sie mit aller Kraft, mit all ihr zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen wird, das, was in ihr angelegt ist, zu sein – auch wenn die Bedingungen ungünstig sind.

Bei uns Menschen, so glaube ich, ist es nicht anders. Wir sind mit allem ausgestattet was uns ausmacht, unser einmaliges Sein ausmacht. Die Bedingungen sind, oder waren aber leider oft unzureichend und haben unser Wachstum und unsere Entfaltung beeinträchtigt oder blockiert.

Als Personzentrierte Psychotherapeutin bin ich zutiefst überzeugt, dass wir alle ein unermessliches Potential in uns haben. Eine Therapie soll ihnen ermöglichen ihr eigenes Schicksal und die daraus resultierenden Verhaltensweisen besser zu verstehen, und das Vertrauen in ihren Lebensprozess stärken. Ich möchte sie darin unterstützen, ein zufriedenes, freudvolleres und selbstbestimmtes Leben zu führen, damit sich das, was in Ihnen angelegt ist, entfalten kann.

Psychotherapie nach Carl Rogers ist besonders geeignet für Menschen

  • in belastenden Lebenssituationen (Trennung, Krankheit, Abschied, Tod)
  • mit Ängsten, Unsicherheiten, Kontaktstörungen, Antriebslosigkeit und depressiven Verstimmungen
  • in Sinnkrisen, Krisen an Lebensübergängen oder spirituellen Krisen
  • die ihr Selbstwertgefühl, ihre Lebensfreude und Kreativität steigern wollen
  • die sich besser kennenlernen und ihre Persönlichkeitsentwicklung fördern wollen.